Einlagern von Winterkleidung….

Früher hat man die Kleidung gelüftet, und dann in alten Schränken auf dem Speicher oder in einem anderen Zimmer(z.B. Gästezimmer), oder Keller eingelagert.

Heute wird die Kleidung gewaschen getrocknet, und ab in den begehbaren Kleiderschrank, oder in den Schrank. Mottenmittel dazu fertig. Man hatte auch früher nicht die Auswahl an Mottenmitteln wie heute.

Da wurden noch Säckchen genäht mit Lavendel gefüllt, und in die Schränke gehangen. Man hat auch Mottenkugeln in die Taschen der Mäntel gesteckt.(vwh) Es wurden auch Mottenkugeln in die Schränke gelegt. Zum Leidwesen vieler weil die Kugeln runter vielen und durch den Raum kullerten. 😉

Der Geruch der Mottenkugeln war auch extrem jeder wußte das man in der Kleidung Mottenkugeln hatte. Die Motten nahmen schon reisaus bei dem Geruch. Sie mögen nämlich keine intesiv riechenden Grüche. Die Mottenkugeln sind auf jeden Fall auch eine gute Lösung um Motten zu vertreiben. Die Mottenkugeln von damals gibt es immer noch, nur die Kugeln von heute riechen besser, nach Zedernholz oder andere Duftrichtungen.

Aber auch heute besinnen sich manche Menschen an die alte Zeit, und nähen wieder Lavendelsäckchen, oder binden Lavendelsträuße die sie dann in ihre Schränke hängen.

Also wie lagere ich meine Winterkleidung ein. Als erstes waschen und gut trocknen lassen. Dann kann man wenn es unempfindliche Kleidung ist. Die Kleidung in Zeitungspapier einschlagen. Motten mögen keine Druckerschwärze. Man kann die Kleidung auch luftdicht in Plastik verpacken. Dann wird die Kleidung unten im Schrank verstaut oder in einer Schublade unter dem Bett. Da gibt es spezielle Geräte dafür. Man packt die Kleidung in eine Plastiktüte und das Gerät saugt dann die Luft aus der Tüte. Also so eine Art Luftabsauger. Dadurch ist die Kleidung fest verschlossen bis zum nächsten Einsatz und jederzeit griffbereit.

Die alte Variante ihr holt oder näht Lavendelsäckchen, oder die neue Variante ihr holt einen fertigen Mottenschutz. Auf jeden Fall wascht die Kleidung laßt sie gut trocknen und dann ab mit dem ausgewählten Mottenmittel in den Schrank.

Für begehbare Kleiderschränke noch ein Tip es gibt jetzt auch Mottenschutz zum aufstellen. Also den Mottenschutz kann man dann z.B auf den Boden im begehbaren Kleiderschrank stellen.

So sind auf jeden Fall eure Wintersachen geschützt und die Motten sollten einen großen Bogen um eure Kleidung machen. 😉

Genauso kann man auch mit den Sommersachen vorgehen. Viel Spaß. 🙂




Aus meinem Webshop:
---------------- ]

Hits: 272

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.