Kleingebäck-Amerikaner….

Zutaten: 500g Mehl, 200g Zucker, 200g Butter o. Margarine, 2 Päckchen Vanillezucker, 4 Eier, 1 Prise Salz, 2 Päckchen Puddingpulver Vanille, circa 6 Eßlöffel Milch, 1 Päckchen Backpulver, für den Guß: 200g Puderzucker, 2-4 Eßlöffel heißes Wasser

Eier, Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben.

Alles gut miteinander verrühren bis eine cremige Masse entsteht.

 

 

 

 

 

 

 

Das Puddingpulver mit der Milch anrühren.

Puddingpulver und Teig miteinander verrühren.

Backpulver unter das Mehl mengen.

Langsam Mehl zum Teig geben und vorsichtig verrühren. Ich versuche erstmal mit den Rührern das Mehl unter zu ziehen ohne die Maschine einzuschalten.(vwh) Dann staubt es nicht so, wenn man die Rührmaschine einschaltet.

So lange verrühren bis das Mehl ganz verarbeitet ist. Schritt für Schritt.

Der Teig sollte dann wie auf dem Bild aussehen. Er sollte fest sein da er sonst beim Backen auseinander läuft und die Amerikaner dann nicht die typische Form haben. Lieber noch etwas Mehl dazu geben, wenn man glaubt das der Teig noch nicht fest genug ist.

Dann mit zwei Eßlöffel in kleine Häufchen formen. Nicht zu groß.

Bei circa 180 Grad circa 15 Minuten goldbraun backen. Nach zehn Minuten aber noch einmal aus dem Ofen nehmen.

Nach dem herausnehmen mit Milch bestreichen und ab damit wieder in den Backofen. Nochmal circa fünf Minuten weiter  backen. Es kommt auch immer auf den Backofen an. Die einen Backöfen sind stärker, da geht es schneller mit dem Backen, die anderen sind schwächer da geht es länger.

So sollten sie nach dem Backen aussehen. Wer sie etwas dunkler mag muß sie etwas länger drin lassen.

Ein Amerikaner von unten. 🙂

Jetzt rührt man mit dem heißen Wasser den Puderzucker an. So lange bis der Puderzucker glatt verarbeitet ist und keine Klümpchen mehr aufweist. Ist er noch nicht fest genug dann einfach noch Puderzucker dazu geben. Der Puderzucker sollte nicht zu flüssig sein, da er sonst vom Gebäck lauft. Ist der  Puderzucker zu dünn wird er durchsichtig und er sollte weiss und zähflüssig sein.

Dann bestreicht man die noch warmen Amerikaner mit Puderzucker. Wer kein Puderzucker mag läßt ihn einfach weg. Dann sieht es so aus wie der eine Amerikaner im Bild. Schmeckt trotzdem. 😉

Auf einen Teller angerichtet fertig. 🙂

Ich wünsche euch viel Spaß und einen guten Appetit. Nur vorsichtig, wenn man sie probiert kann man nicht genug davon bekommen. 😉


Alle Utensilien zum Backen findet Ihr auf Amazon z.B. Kuchenpinsel, Schneebesen, Teigschaber, oder auch Mehl, Milch usw. .





Aus meinem Webshop:
---------------- ]

Hits: 33

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.