Tips für füllige Frauen….

Ich bin nicht groß geraten und seit ich etwas älter geworden bin, kann ich mein Bäuchlein nicht mehr verbergen.

Also muss man versuchen zu retuschieren. Dann fangen wir mal an.

Trägt man T-Shirts sollte das T-Shirt locker den Bauch umspielen. Wenn möglich auch immer T-Shirts mit dreiviertel Ärmeln. Das sieht vorteilhafter aus, wenn die Arme nicht mehr so in Form sind. Also das T-Shirt nicht zu eng, so dass man nicht wie eine Presswurst aussieht. Bitte auch keine zu engen oder zu kurzen T-Shirt zu Leggings. Das ist sehr unvorteilhaft für unsere Figur. 🙁 Hat man eine größere Brust schmeichelt einem ein V-Ausschnitt.(vwh) Rundhals sieht bei einer größeren Brust gedrungen aus. V-Ausschnitt streckt und macht ein schöneres Dekolletee.

Die Sachen sollten am Oberkörper auch nicht zu lang sein. Da bei kleineren Frauen der Oberkörper sonst zu stark verlängert wird und die Beine zu kurz wirken.

Tragt Ihr Blusen ist es von Vorteil ein Träger T-Shirt drunter zu ziehen und die Bluse offen zu lassen. Das umspielt und macht schlanker. Ich nehme die T-Shirts für drunter eine Nummer kleiner vorzugsweise in schwarz und elastisch. Die Träger T-Shirt stützen den Bauch und halten alles fest zusammen. Aber natürlich nicht so eng das euch die Luft weg bleibt höchstens eine Nummer kleiner. Zu sehr gepresst sieht auch nicht schön aus.

Was man auch beachten sollte das die Kleidungsstücke passen und nicht zu groß sind.

Wenn oben eine andere Größe ist wie unten dann lieber verschiedene Größen nehmen, denn die Kleidung muß gut sitzen.

Jacken sollten vorne gerade nach unten verlaufen, weil die Jacken dann strecken und schlank machen.

Bei den Hosenbeinen sollte man drauf achten das sie eng anliegen. Falten an den Beinen lassen die Beine dicker wirken. Wenn die Hosen ganz eng anliegen, wirkt das Bein schlanker. Eine Röhrenhose streckt das Bein, wenn die Hose passt. 😉

Auch sollte man darauf achten das die Taille der Hose nicht unter dem Bauch hängt, sondern den Bauch voll abdeckt. Also Hosen mit  einen hohen Bund verwenden. Am besten Hosen die einen elastischen Anteil haben. Der Bauch wird dadurch verpackt und gestützt. Aber auch hier gilt, nicht zu eng, sonst werden die Ringe am Bauch zu sehr betont.

Kleiner Tip neben her: Ich hab nach der Schwangerschaft die Schwangerschaftshosen weiter getragen. Die stützen den Bauch, wenn er zu groß ist. Es gibt bei den Schwangerschaftshosen auch ganz normale Hosen. Die haben nur einen dehnbaren Bund und wenn man sie in schwarz nimmt mit einem längeren Oberteil, sieht keiner das es eine Schwangerschaftshose ist. Muss man ja auch niemanden auf die Nase binden. 😉

So und jetzt als letzter Tip: keine tiefen Taschen bei Hosen auf dem Po. Man kann seinen Po heben in dem man Hosen nimmt, bei denen die Taschen hinten höher sitzen, das hebt den Po an.

Und zu guter letzt, keine Muster die zu sehr auf den Bauch lenken. Bei manchen Mustern schaut man sofort auf den Bauch, die Muster meiden.

So jetzt hoffe ich, das ich mit meinen Tips füllige Frauen helfen kann das Sie sich wohler fühlen.

Denn nur, wenn man sich wohl fühlt kann man etwas bewegen. 😉


Hosen für die Schwangerschaft findet Ihr auf Amazon. 🙂





Aus meinem Webshop:
---------------- ]

Hits: 53

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.