Wie finde ich mein perfektes Kopfkissen….

Das Kopfkissen darf nicht zu groß und nicht zu dick sein. Ist dem nicht so, verspannen sich Nacken und Schulterbereich.

Das Kissen sollte den Nacken unterstützen. Hat man Nackenschmerzen durch ein schlechte Kissen bekommen, empfehle ich den Gang zum Physiotherapeuten. Die geben Tips wie man am besten die Beschwerden wieder los wird.

Aber vorher solltet Ihr euch ein Rezept beim Arzt holen. 😉

Ein neues Kopfkissen ist dann auf jeden Fall fällig, wenn das Kissen schuld an den Nackenschmerzen ist. Probiert einfach die Kissen aus ob euer Kopf gut gestützt wird und Ihr nicht zu hoch und nicht zu nieder liegt.

Auch die Füllung spielt eine Rolle. Daunen im Kissen sind weich und kuschelig, stützen aber den Nacken weniger weil sie zu weich sind. Die Federn können auch Allergiker zu schaffen machen.

Spezielle Füllungen mit Dinkel, Hirse usw. sind zwar hart aber trotzdem anpassungsfähig.(vwh) Im Winter ist es angenehm, weil die Kissen Wärme speichern. Aber durch die Härte mag die Kissen nicht jeder.

Für mehr Stabilität im Nackenbereich sorgen Synthetikkissen. Die Kissen sind mit Flocken, Sticks oder Hohlfaserkügelchen gefüllt. Auch super für Allergiker geeignet. Da gibt es sogar Kissen die einem Allergietest unterzogen wurden und sogar kochfest sind.

Kissen die mit Wasser gefüllt sind haben natürlich die besten Voraussetzungen. Weil man das Kissen variabel füllen kann. Dadurch kann man die Härtegrade und Höhe selber bestimmen. Diese Kissen sind  vor allem für Menschen die sich ständig hin und her drehen gut geeignet.

Heutzutage gibt es für jeden Schlaftyp das passende Kissen.

Also ran an die Kissen viel Spaß dabei. 🙂


Verschiedene Arten von Kopfkissen findet Ihr auch auf Amazon. 🙂





Aus meinem Webshop:
---------------- ]

Hits: 25

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.