Plegetipps für Kopfkissen…

Kleine Pflegetipps wie man länger an seinem Kopfkissen Freude hat.

Die Kopfkissen täglich aufschütteln. Verwendet Ihr eine Tagesdecke erst das Kopfkissen abkühlen lassen und im Zimmer lüften. Der Körper ist ja warm deswegen sollte man nach jeden schlafen die Kissen aufschütteln und lüften, bevor man sie abdeckt.(vwh) Natürlich auch ohne Tagesdecke die Kissen auskühlen lassen und lüften. 😉

Die Kissen werden entsprechend der Waschanleitung alle drei Monate gereinigt. Man steckt die Kissen in die Waschmaschine oder bringt sie zur Reinigung.

Müsst Ihr eure Daunenkissen waschen und Ihr trocknet sie dann im Trockner. Dann solltet Ihr in den Trockner zwei Tennisbälle dazu legen. Die Bälle nehmen die Feuchtigkeit auf und lockern die Federn. Die Federn werden dadurch wieder flockig und luftig. Ich empfehle euch, wenn Ihr Daunenkissen selber waschen wollt sie im Trockner zu trocknen. Da Daunenkissen sehr lange brauchen bis sie trocken werden und die Federn der Kopfkissen verklumpen schnell.

Habt Ihr keinen Trockner empfehle ich euch die Kissen zur Reinigung zu bringen. Ich musste schon Kissen weg werfen weil ich dachte das muss gehen, auch ohne Trockner.

Die Federn waren verklumpt, obwohl ich sie ständig versucht habe auf zu schütteln. Dann sind die Federn nicht getrocknet und nach Tagen des aufschütteln und versuchen die Kissen irgendwie trocken zu bringen, fingen sie noch an zu müffeln. Mir blieb nur noch übrig die Kissen weg zu werfen.

Also bevor euch so etwas passiert bringt eure Federkissen lieber in die Reinigung. 😉


Sind eure Kopfkissen nicht mehr zu retten findet Ihr neue auf Amazon. 🙂





Aus meinem Webshop:
---------------- ]

Hits: 23

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.